Blusenmode der Zukunft

In den ersten Jahren des 21. Jahrhunderts ist die Blusenmode durch eine künstlich verbreiterte Schulterpartie charakterisiert. Die Blusen sind körpernah geschnitten. Um 2005 wendet man sich in der Kontur der Blusen von der androzentrisehen Orientierung ab, die Bluse orientiert sich in ihrem Umriss an den natürlichen Maßen des erwachsenenen weiblichen Körpers. Eine körpernahe Gestaltung der Körperumhüllungen ist weiterhin gegeben. Ab 2015 streben die Blusenmodelle in ihrer Kontur vom Körper weg. Um 2020 haben die Blusen eine rechteckige Kontur oder einen leicht trapezförmigen Umriss. Die natürliche Linie des weiblichen Körpers wird negiert. Die modischen Blusen betonen in den folgenden Jahren die Schmalheit des weiblichen Körpers. Anfang der 30er Jahre des 21. Jahrhunderts sind figurorientierte Blusenformen typisch. Die Blusen sind körpernah gestaltet. Annähernd 10 Jahre lang bleibt die Silhouette der Blusen gynozentrisch orientiert. Die körpernahe Gestaltung der Blusen steht weiterhin im Blickpunkt des Interesses. Ende der 2030er Jahre wandelt sich die Silhouette der Bluse. Die künstlich verbreiterte Schulter ist ein Charakteristikum der Blusenmode um 2040. Des weiteren ist der Trend zu Blusen in loser Weite zu verzeichnen.In den Jahren 2046/47-48 ist die androzentrisch gestaltete Blusenkontur vorbei, die figurmodellierenden Modelle treten in den Vordergrund. Die Linie des weiblichen Körpers ist nun die Gestaltungsgrundlage für die Blusenkreationen. Die modischen textilen Hüllen sind körpernah. Zu Beginn der 2060er Jahre setzt bei den Blusen der Trend zu loser Weite ein. In den 2060er Jahren passen sich die Blusen in ihrer Kontur dem kindhaften Körperideal an. 2068/69 streben die Blusenmodelle wieder zum Körper hin. Es wird tendenziell erkennbar, daß die Figurbetonung des erwachsenenen weibli-chen Körpers in den Blickpunkt des Interesses rückt. Die gynozentrische Formkontur bleibt bis 2078/79 bei den Blusen modisch aktuell. Um 2079 setzt eine androzentrisch orientierte Formkonturphase ein, die Schultern werden künstlich verbreitert. Die Blusen streben vom Körper weg, oversized-geschnittene textile Hüllen sind modisch chic. Ab 2088/89 sind körpernahe Blusen erneut aktuell, die Blusen orientieren sich in ihrer Gestaltung wieder am natürlichen weiblichen Körperideal. Der nächste Artikel zeigt den Wandel der Silhouette der Bluse im 21. Jahrhundert. Körpernahe und körperferne Gestaltungsphasen der Bluse sind dargestellt.