Feng Shui wird von Kleidung beeinflusst

Feng Shui ist die Kunst, den Fluss der natürlichen Energieströme in unserer Umgebung auszubalancieren und zu harmonisieren, damit es einem gut geht. Unsere Vorfahren kannten und verstanden diese natürlichen Energieströme noch sehr gut. Und in manchen Kulturen existiert auch heute noch dieses Wissen. Zum Beispiel in Bali, wo ich während der einen Jahreshälfte zu Hause bin. Dort leben die Menschen immer noch in völligem Einklang sowohl mit der physischen, sichtbaren Welt als auch mit der ätherischen, verborgenen Welt der unsichtbaren Energien. Die täglichen Opfer an den Hausschreinen im ganzen Land und eine endlose Folge von wundervollen, machtvollen und hoch entwickelten Zeremonien in den 20 000 Tempeln der Insel sorgen dafür, dass die Balance und die Harmonie erhalten bleiben. Für mich ist das Feng Shui, wie es sein sollte: nicht nur eine Ansammlung von Grundregeln, die an einem einzelnen Gebäude angewandt werden, um ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen, sondern vielmehr die Lebensweise einer ganzen Insel mit drei Millionen Menschen, die im Einklang mit dem Land und seinem Geist leben.
Mein eigener Feng Shui-Ansatz unterscheidet sich insofern von dem der anderen Praktizierenden, als ich direkt mit der Energie des einzelnen Raumes arbeite.

Im Laufe von zwanzig Jahren habe ich die Fähigkeit entwickelt, Energie klarer sehen, hören, riechen und empfinden zu können. Wenn ich eine Beratung beginne, schreite ich gewöhnlich als Erstes den gesamten Innenraum des Gebäudes ab und lese die Energie mit meinen Händen. Die Geschichte der Ereignisse ist in Form von elektromagnetischen Abdrücken in den Wänden und Möbeln festgehalten. Und indem ich diese Abdrücke lese und interpretiere, kann ich fast alles herausfinden, was jemals dort geschehen ist. Traumatische oder sich immer wiederholende Ereignisse haben sich am tiefsten eingeprägt und dementsprechend mehr Einfluss auf die heutigen Bewohner. Ich kann aber auch Bereiche im Haus finden, wo die Energie ins Stocken geraten ist, und ich weiß, was getan werden muss, um sie wieder zum Fließen zu bringen.
Immer wenn ich auf Gerumpel und Unordnung stoße, ist das Energiefeld unverkennbar.

Sie stellen ein Hindernis im Energiefluss dar und sind für mich mit einem unangenehmen, klebrigen, unsauberen Gefühl verbunden, so, als ob ich mit meinen Händen durch unsichtbare Spinnweben streifen würde. Dadurch wurde mir zum ersten Mal klar, dass Gerumpel den Menschen echte Probleme bereitet. Es hat einen unverkennbaren muffigen, durchdringenden Geruch, den ich riechen kann, wenn ich zu jemandem nach Hause komme, selbst wenn der Krempel nicht sichtbar ist. Wenn ich mich einstimme, kann ich ihn tatsächlich auch in der Aura einer Person riechen, wenn sie in meiner Nähe steht, weil sie vom Geruch des Krempels durchdrungen ist. Machen Sie sich aber keine Sorgen, falls Sie mir einmal persönlich begegnen sollten. Es gibt so viel Gerumpel auf der Welt, dass ich mich nicht so oft auf dessen Energiefeld einstimme. Die gute Nachricht lautet: Räumt man den Krempel auf, verschwinden die ungesunde, stagnierende Energie und der begleitende Geruch ganz schnell.