Mode der Blumenkinder

Die Hippies zeichnen sich dadurch aus, dass sie tatsächlich für sich eine andere Lebensform jenseits der US-amerikanischen Gesellschaft gefunden haben. Geprägt ist diese Lebensform von Love, Peace und Happiness (engl., Liebe, Frieden, Zufriedenheit).
Love, die Liebe, soll alles verändern, vor allem den Vietnamkrieg, den Hunger auf der Welt und die korrupten Politiker. In dem Slogan „Make love, not war“ (engl., Liebe, nicht Krieg) spiegelt sich diese Lebensauffassung wider. Peace, Frieden, soll nicht nur in Vietnam erreicht werden, sondern auch als ‚innerer Frieden‘ in jedem einzelnen. Mit der Grußformel „Peace, brother“ bzw. „Peace, sister“ und dem englischen Victory-Zeichen wird die Gesinnung der Hippies ausgedrückt. Beim von Winston Churchill berühmt gemachten Victory-Zeichen werden der Zeige- und der Mittelfinger der rechten Hand zu einem V gespreizt, wobei die Handfläche für den Betrachter sichtbar ist.
Auch der Begriff „Flower Power“, der 1966 in Kalifornien entstanden ist, hängt mit dem Begriff Frieden zusammen. Studenten und Studentinnen der Universität von Berkley stecken sich bei Protestaktionen als Symbol ihrer Friedfertigkeit und Gewaltlosigkeit Gänseblümchen ins Haar und den Soldaten der Nationalgarde Rosen in die Gewehrläufe. Aufgrund dieser Aktion werden die Studentinnen und Studenten zu Flower Children, die auf deutsch Blumenkinder genannt werden. Auch das Lied „San Francisco“ von Scott McKenzie mit dem bekannten Text „If you’re going to San Francisco, be sure to wear some flowers in your hair“ (engl., wenn du nach San Francisco reist, musst du einige Blumen im Haar tragen) ist von den Blumenkindern inspiriert. Happiness, Zufriedenheit, lässt sich nicht in den großen nordamerikanischen Metropolen erlangen, weshalb es die Hippies vorübergehend an die warmen sonnigen Strände Kaliforniens zieht, um sich dort an zu siedeln. Hier leben die Hippies im Sommer in kleinen Gruppen zusammen, die von Wärme, Liebe und Zuneigung bestimmt sind.
Für die echten Hippies bedeutet Hippie-Sein die Verwandlung der Persönlichkeit, oder, wie es Tuli Kupferberg, Mitglied der Band The Fugs ausdrückt „The first revolution (…) is in your head,“ das heißt die erste radikale Umwälzung muss im eigenen Denken statt finden. Zunächst muss sich jeder Einzelne darüber klar werden, was er für sich selbst verändern will, bevor er mit Gleichgesinnten beginnen kann, die Welt zu verändern.